Our Story

Unsere Geschichte

Die Geschichte von Faceless Streetwear, unsere Geschichte, beginnt im Grunde mit einem aufgeschnappten Wort während eines langweiligen Corona Lockdown Fernsehabends, Ende Dezember 2020. Dieses Wort, welches Sascha, unser Label Gründer, an diesem Abend aufgeschnappt hatte ist….

Faceless

Dieses kurze englische Wort schwirrt ihm in den folgenden Tagen immer und immer wieder durch den Kopf. Es lässt ihn von da an nicht mehr los. Irgendwann denkt er sich „aus Faceless muss man doch etwas machen“. Nicht nur weil das Wort sehr kurz und einprägsam ist, sondern auch weil es sich um ein Wort mit Assoziationen zur heutigen Zeit handelt. Aber mehr dazu, im Weiterverlauf der Geschichte.

Da Sascha sich schon viele Jahre mit dem Thema Streetwear privat auseinandergesetzt hat und damit aufgewachsen ist, steht relativ schnell fest, wohin die Reise von nun an geht. Das eigene Streetwear Label.

Das ist die Geburt von Faceless Streetwear.

In Folge stellen sich nun viele Fragen und Herausforderungen. Beginnend mit der Richtung über Design, vom Logo zu Online Auftritt und Produktions/-Vertriebspartner. Ein Punkt ist jedoch von Anfang an klar. Faceless Streetwear soll Streetwear für jeden sein. In den 90ern aufgewachsen, in dem Streetwear fast ausschließlich von Szenegruppen getragen wurde, ist Streetwear mittlerweile in allen Lebensbereichen und Schichten angekommen und somit DIE Kleidungsrichtung die Menschen verbindet. Dafür soll Faceless Streetwear stehen und Ausdruck sein! Die Richtung steht hiermit also fest.

Nun folgt das Design

Verschiedene Fotoprints wurden ausprobiert. Unterschiedliche Designs hinzugefügt und verändert. Allerdings ohne die durchschlagende Idee. So ergibt es sich, das Sascha seinem Arbeitskollegen Danny mit dem Satz „Hey Danny, weißt du was, ich gründe ein Streetwear Label“ von seiner Idee erzählt. Dieser ist von der Idee schnell begeistert, und von diesem Augenblick an fügt sich das berühmte „Eins zum Anderen“, und um Faceless Streetwear beginnt sich etwas zu bilden.

Eine Crew

In den folgenden Tagen philosophieren Danny und Sascha darüber, wie das Design aussehen könnte und recherchieren in verschiedene Richtungen, bis Danny mit der Idee kommt, die den Durchbruch in der Designfindung bringt.

Der Bär im Geometric Style

Schnell steht fest, dass dieser nicht nur ein Design, sondern auch unser Logo und damit das Label repräsentieren soll. Denn der Bär steht nicht nur für Kraft, Ausdauer, Mut und Intelligenz. Er ist auch der König der Wälder.

Mit der Designrichtung des Geometric Styles, wird somit auch die Begrifflichkeit von Faceless aufgenommen und verdeutlicht. Dadurch, dass lediglich ein Gesicht angedeutet wird, weiter aber nicht mehr zu erkennen ist, wie beispielsweise Geschlecht, Alter, Gemütszustand oder gar „Rasse des Bären“. Denn Faceless Streetwear verbindet Menschen und macht alle gleich! Mit dieser Sammlung an Ideen, fährt Sascha noch am selben Abend zu seinem guten Kumpel Sven. Sven und Sascha sind zu diesem Zeitpunkt schon ein paar Tage im Austausch. Die aktuellen Ideen und den Stand der Dinge allerdings, präsentiert Sascha ihm erst jetzt. Auch Sven ist von dem bis dahin aufgestelltem Konzept sehr angetan. Bei einem Abend mit Burgern und einem regen Austausch über die nun feststehende Richtung, ist mit Sven nun auch das nächste Crew Mitglied gefunden, welches sich später um den Bereich PR kümmern soll.

Wenige Tage später ergibt es sich, dass nun auch noch das vierte und letzte Crew Mitglied gefunden wird, Franzi, ebenfalls eine Arbeitskollegin von Danny und Sascha. Dies fügt sich aus der Situation heraus, dass wir auf der Suche nach jemandem sind, der/die unsere Ideen auch ins Grafische umsetzen kann. Danny kommt somit auf die Idee, Franzi zu fragen und wir merken schnell, dass dies ein grandioser Einfall ist. Rasch deutet sich an, dass unsere Ideen und die Philosophie in die selbe Richtung gehen.

Verschiedene Designs hat Franzi entworfen, probiert und verändert, bis wenige Tage später unser finales Logo inkl. der Implementierung von Faceless Est. 2021 feststeht. In der Zwischenzeit haben wir auch unseren Druck- sowie Vertriebspartner gefunden. Mit Spreadshirt in Leipzig, sind wir bewusst mit einem Partner eine Kooperation eingegangen, der bereits schon jetzt den selben ökologischen Gedanken hat und Weg geht, den wir gehen. Hergestellt wird ausschließlich im Print on Demand Verfahren. Dies bedeutet, dass die „Bedruckung“ erst dann erfolgt, wenn eine Bestellung aufgegeben wird. Mit diesem Produktionsverfahren vermeiden wir eine Herstellung von Waren im Überfluss, die über der Nachfrage liegt. Ebenfalls wirken wir mit diesem Weg der heutigen Wegwerf- und Überflussgesellschaft entgegen.

Nun folgt noch die Erstellung einer Internetpräsenz, unseren Online Shop haben wir implementiert und Social Media Auftritte angelegt.

Jetzt heißt es nur noch den Startschuss geben.

28.02.2021, wir sind am Start und Online!

Dieses Datum ist zeitgleich auch unser offizielles Gründungsdatum von Faceless Streetwear Est. 2021.

Ab hier wird unsere Geschichte nun weiter geschrieben, und wir freuen uns, wenn du uns auf diesem Weg, unserer gemeinsamen Reise, begleitest.

-Eure Faceless Streetwear Crew